Das Sinfonieorchester Eppendorf stellt sich vor
Letztes Update: 03.11.2013

Beschreibung: Z:\Privat\SOE\images\hline.gif

Das Sinfonieorchester Eppendorf wurde 1991 als Kulturhaushausorchester von der Flötistin Brigitte Schoderer in Zusammenarbeit mit dem Kulturhaus Eppendorf gegründet. Über Anzeigen fanden sich anfangs ca. 20 Laienmusikerinnen und Musiker, die Lust hatten, klassische Werke gemeinsam zu erarbeiten. Aus dieser kleinen Gruppe von Musiker/innen wuchs über die Jahre ein Sinfonieorchester, welches mittlerweile über einen Stamm von mehr als 60 ständigen Mitgliedern verfügt. Zu Beginn des Jahres 2003 hat sich das Orchester in Sinfonieorchester Eppendorf umbenannt. 

Die Dirigentenstelle wurde ebenfalls in der Zeitung ausgeschrieben und das Orchester konnte unter mehreren Bewerbern wählen. Mike Steurenthaler war der erste Dirigent des Orchesters. Von 1994 bis 1997 leitete Matthias Meinberg das Orchester und von 1997 bis 2000 der finnische Dirigent und Komponist Lars Nysten. In den Jahren 2000 bis 2002 wurden das Orchester von Marc Niemann, Daniel Jacobi und Kazuo Kanemaki geleitet. Bis Anfang 2005 arbeitete der Schweizer Dirigent Tobias Engeli mit uns, anschließend der Niederländer Merijn van Driesten. Von 2006 bis 2010 wurde das Sinfonierochester Eppendorf vom italienischen Dirigenten Fausto Fungaroli geleitet. Von 2010 bis 2012 war Gints Racenis der künsterlische Leiter.
Von 2012 bis 2016 dirigierte Ulrike Dreßel das Orchester. Seit 2016 hat Thilo Jaques die künstlerische Leitung inne.

Einmal wöchentlich - jeweils mittwochs von 19:45 bis 22:00 Uhr - treffen sich die Musiker/innen zur Probe im Kulturhaus Eppendorf, Martinistraße 40. Zweimal im Jahr stellt sich das Orchester mit je zwei Konzerten der Öffentlichkeit vor. Ein Konzert spielen wir in einer zentral gelegenen Kirche in Hamburg. Das zweite Konzert findet im Stadtteil Bergstedt, in der Aula der Rudolf Steiner Schule in den Walddörfern, statt. Wenige Wochen vor den Konzerten trifft sich das Orchester zudem zu einem Probenwochenende, welches eine intensivierte Probenarbeit ermöglicht.

Das Repertoire des Sinfonieorchester Eppendorf reicht von Werken des Barock bis hin zur klassischen Moderne. Schwerpunktmäßig widmet sich das Orchester der Klassik und der Romantik. In vielen Konzerten werden zudem junge Solistinnen und Solisten bei der Wiedergabe bedeutender Solowerke begleitet. Durch die Kooperation mit dem Madrigalchor Eppendorf bietet sich dem Orchester zudem die Möglichkeit, kirchenmusikalische Werke zu erarbeiten.

Von Zeit zu Zeit suchen wir ambitionierte Mitspielerinnen und Mitspieler. Wenn Sie nicht nur Spaß am gemeinsamen Musizieren haben, sondern auch bereit sind, die Entwicklung des Orchesters durch disziplinierte Arbeit sowie musikalisches und technisches Können zu unterstützen, dann freuen wir uns, Sie kennen zu lernen.

Beschreibung: bullet

e-mail: info@sinfonieorchester-eppendorf.de

Beschreibung: bullet


 



Beschreibung: Z:\Privat\SOE\images\hline.gif